Dienstag, 22. August 2017

Geldgeschenk: Pralinenschachtel

Sommer, nicht nur die Zeit des Eisschleckens, Barfußlaufens, BBQ. Die Zeit der lauen Abende wo man bis tief in die Nacht draußen unter klarem Sternenhimmel sitzen kann. Sondern auch die beliebteste Zeit um Feste zu Feiern, egal ob Geburtstage, Jubiläen, Partys oder Hochzeiten. 
Und oft bleibt es nicht nur bei einer Einladung sondern ein Fest jagt das nächste.

Klar, dass man da auch nicht mit leeren Händen vor dem Gastgeber stehen möchte und sich mit einem Geschenk revanchiert.
Jedoch ist dies oft garnicht so einfach, denn man möchte ja auch nichts unnötiges schenken, was nicht gebraucht oder gar nicht gemocht wird.
Deshalb bleibt oft nur noch "Geld" als Geschenkidee. Das Geld aber einfach nur in einen Briefumschlag packen?! Ein No-Go! Ein bisschen Liebe sollte man dem Geschenk schon noch ansehen, und dass man sich auch ein bisschen Zeit für die Person genommen hat, oder sich Gedanken über sie und das Geschenk zu machen.


So ging es mir auch, als Anfang des Jahres eine Hochzeitseinladung zu uns in Haus flatterte.
Mein Kopf lief Wochenlang auf Hochtouren und ich überlegte Fieberhaft wie sich ein Geldgeschenk originell verpacken ließ.


Herausgekommen ist eine wertvolle Pralinenschachtel.
Was ihr benötigt:

- eine Pralinenschachtel
- Overheadfolie
- Tesa
- Geldscheine
- Münzen
- Geschenkband

Wie es funktioniert:

Zuerst werden die Pralinen aus der Schachtel entfernt.
Anschließend werden die Geldscheine passend für die größeren Mulden gefaltet und gerollt und ggf. mit einem kleinen Stück Klebeband fixiert. Für die kleinen Mulden verwendet ihr die Münzen, die ihr zu Türmen übereinander stapeln könnt. Damit auch hier die Münzen aneinander halten, fixiert ihr diese wieder mit Klebeband.

Wenn alle Mulden mit den "Geldpralinen" gefüllt sind. Geht es an die Verpackung.
Auch hier könnt ihr das ganze handhaben wie es euch am besten gefällt. Ihr könnt sie so belassen wie sie im original ist, ihr könnt sie aber auch bemalen oder bekleben.

Ich habe in den Deckel der Schachtel ein Fenster geschnitten und die Folie hinter das Fenster geklebt. So konnten die "Pralinen" nicht aus der Schachtel fallen, aber man konnte auch in die Schachtel sehen. Anschließend kam noch ein passendes Schleifenband drum herum und fertig war die wertvolle Pralinenschachtel.



Was verschenkt ihr so zu Hochzeiten, oder wie verpackt ihr euer Geld für den/die Beschenkte/r?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank, dass du dir die Zeit genommen hast mir zu schreiben! Ich freue mich sehr von dir zu lesen! ♥