Samstag, 4. Juni 2016

Spargel-Flammkuchen

Seit meinem letzten Post ist einige Zeit vergangen. Unser Mini wächst und gedeiht, und auch der Tagesablauf hat inzwischen mal mehr, mal weniger wieder eine gewisse Struktur, sodass ich wieder mehr Zeit für mich habe und dann auch mal schnell nen Post vorbereiten kann.

Und da man auch in Elternzeit jeden Tag etwas zu Essen kochen muss, ist dies die einfachste Möglichkeit Content für den Blog her zu stellen und zu verbloggen.

Da ja gerade wieder Spargel-Saison ist und ich dieses Gemüse sehr mag, war es also nahe liegend etwas saisonales, damit zu kreieren.
Heraus gekommen sind Flammkuchen, die sehr lecker waren und hier das Rezept.




Für ein Blech Flammkuchen, benötigt man:

Teig:

300 g Mehl
125 ml Mineralwasser
4 EL Öl
1 Prise Salz

zu einem Teig verkneten und auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech dünn ausrollen.

Belag:

1 Becher Schmand
1 Bund grünen Spargel
1 Handvoll Cocktailtomaten
Schinken gewürfelt

Salz
Pfeffer

Den Becher Schmand mit Salz und Pfeffer abschmecken und anschließend den Teig mit dem Schmand bestreichen. Den grünen Spargel der Länge nach halbieren und den Flammkuchen mit dem Spargel,den Tomaten belegen und dem Schinken bestreuen.
Den Backofen auf 225°C Umluft vorheizen und den Flammkuchen 15 Minuten auf mittlerer Schiene backen.


Ich liebe Flammkuchen sehr und habe ihn schon in vielen Variationen gemacht und gegessen, sodass ich schon eine kleine Rezeptsammlung nur für Flammkuchen habe. Geht es euch auch so, dass ihr von diesen dünnen "Fladen" nicht genug bekommen könnt? Was sind dabei eure liebsten Kombinationen? 


Falls ihr euch fragt, warum mein Flammkuchen so dunkel ist. Dank unserem neuen Mitbewohner, der hin und wieder seine Aufmerksamkeit haben und bespaßt werden möchte, habe ich leider den idealen Bräunungsgrad um ein paar Minütchen verpasst. Was bestimmt nicht das letzte (das erste Mal gab es auch schon ohne Kind 😉 ) mal gewesen ist.

Solltet ihr aus der Heilbronner Gegend kommen und Appetit auf Flammkuchen haben, wollt euch aber keinen machen. Dann kann ich euch die Flammerie Pier 58 empfehlen.
Die Flammkuchenauswahl ist vielseitig, von salzig bis süß und für jeden etwas dabei. Das Lokal liegt am Neckar und hat ein tolles maritimes Ambiente  in welchem man sich schnell wohl fühlt.

Pier 58
Untere Neckarstraße 10
74072 Heilbronn


Ich hoffe ich habe euch ein bisschen Appetit auf Flammkuchen machen können. ;)

Bis zum nächsten mal!





Kommentare:

  1. Das klingt soooo lecker! :-)
    Lg Ronja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es klingt nicht nur lecker es schmeckt auch sehr, wenn man es davor nicht tot fotografiert und dann kalt essen muss! ;)

      Löschen

Vielen Dank, dass du dir die Zeit genommen hast mir zu schreiben! Ich freue mich sehr von dir zu lesen! ♥