Samstag, 25. Januar 2014

Homemade Snickers

Mit dem Winter assoziiere ich den massenhaften Konsum von Schokolade. In keiner anderen Jahreszeit esse ich so viel Schokolade wie im Winter und in keiner anderen hat die Schokolade eine solche Anziehungskraft auf mich.

Zur Adventszeit sind es Schokoplätzchen, und selbst gemachte Pralinen oder Bruchschokolade die sich auch immer wieder schön als Geschenk macht. Nach Weihnachten lassen sich die ganzen geschenkt bekommenen Nikolause super zu Schokotartelettes verarbeiten. Wem das aber noch nicht genug ist, der kauft sich eben noch Schokolade im Supermarkt. So auch meine Mann.
Seit einem Jahr darf zu seinem täglichen Vesper auf der Arbeit auch etwas Süßes nicht fehlen. Am liebsten hat er einen Riegel von Mars. Nämlich dieser, bei dem die leckere Schokolade Hand in Hand mit dem Karamell geht und die Peanuts sich drum herum gesellen.
Ihr habt es bestimmt schon erraten - genau, ich rede von Snickers!




Letztens vergaß ich allerdings beim Wocheneinkauf den so essenziell wichtigen Riegel mit zu nehmen, also blieb mir übers Wochenende nichts anderes übrig, als mich in die Küche zu stellen und diese kleinen leckeren Riegel selbst zu machen.


Ein wirklich leckeres und einfach Rezept habe ich in dem Buch von Dani gefunden.

Es geht wirklich schnell zu machen und ist meiner Meinung nach noch leckerer als die gekauften Riegel.




Dafür benötigt ihr:

Eine Auflaufform ca. 22cm x 28cm
440 g Vollmilchkuvertüre
180 g Erdnussbutter ohne Stückchen
60 g Butter
200 g Zucker
55 g Kondensmilch
150 g Marshmallow Fluff (Vanille)
200 g gesalzene Erdnüsse
400 g Karamelltoffees
45 g Sahne

Als erstes die Auflaufform mit Frischhaltefolie auslegen.


Schicht 1
220 g Vollmilchkuvertüre
60 g Erdnussbutter (ohne Stückchen)
Kuvertüre und Erdnussbutter im Wasserbad schmelzen und in die Form gießen und für 15 Minuten ins Gefrierfach stellen.
Schicht 2
60 g Butter
200 g Zucker
55 g Kondensmilch
150 g Marshmallow Fluff (z.B. bei Real)
60 g Erdnussbutter
200 g Ernüsse, gesalzen
Butter, Zucker & Kondensmilch in einem kleinen Topf aufkochen, bis sich der Zucker vollständig gelöst hat.
Marshmallow Fluff und Erdnussbutter hinzufügen und die Masse glatt rühren. Erdnüsse unterheben und in die Form gießen.  Die Auflaufform erneut 15 Minuten ins Gefrierfach stellen.
Schicht 3
400 g Karamelltoffees
45 g Sahne
Beide Zutaten in einem kleinen Topf auf niedriger Stufe schmelzen, etwas abkühlen lassen und über die Erdnussmasse streichen.
Schicht 4
220 g Vollmilchkuvertüre
60 g Erdnussbutter (ohne Stückchen)
Kuvertüre und Erdnussbutter im Wasserbad schmelzen und über das Karamell gießen.
Ein letztes Mal 15 Minuten ins Gefreierfach stellen.
Danach den Riegel bis vor dem Servieren im Kühlschrank aufbewahren.

Das Körbchen mit ein paar Riegeln habe ich auch gleich meinen KollegInnen zum verkosten mitgebracht und sie waren ebenso begeistert und der Ansicht, dass der selbstgemachte Snickers besser als der Originale ist. Vor allem, weil in diesem Riegel gesalzene Erdnüsse enthalten sind, im Original wohl nicht (habe ich jedenfalls noch nie herausgeschmeckt).
Und Salz mit Karamell ist sowieso eine unschlagbare Kombination!




Und was sind eure Lieblingsriegel? Oder von welchen Süßigkeiten könnt ihr nie genug bekommen?

Habt einen schönen Sonntag!

Kommentare:

  1. *omg, sieht DAS köstlich aus... yummy!
    herzliche grüße & wünsche an dich
    amy

    AntwortenLöschen
  2. Das liest sich phantastisch... Rezept ist schon abgespeichert! Dankeschön!
    Liebe Grüße, Änni

    AntwortenLöschen
  3. Alter, sehen die gut aus!!! Entschuldige meine Ausdrucksweise, aber boah... das ist echt schon fast unverschämt! Das mit der Schokolade geht mir übrigens auch so, also da bist du nicht alleine. Und das, obwohl ich immer behaupte, Schokolade gar nicht zu mögen, haha. Aber beim Aldi gibt es diese Billig-Kinder-Pinguis, kennst du die? Hab heute geschimpft bekommen, weil ich 8 von 10 aus der Packung gegessen hab und Männchen nur 2 bekommen hat. Tja. Da isser halt nicht fit for life, gell? Wenn ich das nächste davon esse, werde ich mir vorstellen, dass es ein solches Homemade Snickers ist :)

    Und jaaa, und deinen Aufsatz zum Pinverhalten auf Pinterest unterschreibe ich. Wenn das Bild im Querformat ist und dann noch eine Collage, dann erkennt man ja fast gar nix mehr, weil das Hauptbild nur noch minimini ist!

    AntwortenLöschen
  4. Was für ein schöner Blog :) Da bin ich aber froh, dass ich über 1000 Ecken hier gelandet bin :D
    Die Snickers sehen einfach fabelhaft aus!

    AntwortenLöschen

Vielen Dank, dass du dir die Zeit genommen hast mir zu schreiben! Ich freue mich sehr von dir zu lesen! ♥