Dienstag, 19. November 2013

DIY - Cookie Backmischung

Geht es euch auch so, das Weihnachten immer ganz plötzlich vor der Tür steht? Gerade eben hatten wir noch Oktober und plötzlich haben wir schon den ersten Advent und Weihnachten und "Hilfe was verschenke ich nur?".
Jedes Jahr nehme ich mir aufs neue vor, eine Liste übers Jahr zu führen mit Wünschen, die meine Liebsten so im Laufe des Jahres äußern. Damit wenn man dann ein Geschenk braucht, einfach nur die Liste zur Hand nehmen muss, sich aus den unendlich vielen Möglichkeiten eine aussucht und schon hat man die ideale Aufmerksamkeit. Leider muss ich gestehen, bleibt es auch nur bei dem Vorhaben.
Komischer Weise, habe ich nie ne Stift zur Hand, wenn ein Wunsch geäußert wird, damit ich diesen notieren kann, nicht dass die Wünsche in meinem Kopf durcheinander geraten; oder es werden einfach keine Wünsche in meiner Gegenwart ausgesprochen! Tztz... irgendwas mache ich wohl falsch?!


Trotzdem habe ich diese Jahr eine Möglichkeit gefunden wie ich einen Großteil meiner Lieben mit Geschenken dieses Jahr zu Weihnachten versorgen kann. Auf die Idee kam ich schon im Sommer, als ich die erste Marmelade kochte. Warum nicht gleich mehr kochen, und evtl. verschenken?! Natürlich nicht nur Marmelade sondern einige leckere Dinge aus der Küche.


Das gute daran ist, diese Geschenke hinterlassen einen bleibenden Eindruck. Man kann sie erleben, sie schmecken und riechen und die Freude hält nicht nur am 24. Dezember an, sondern jedes mal wenn ein Geschenk gekostet wird.

Eine Idee für ein Geschenk aus der Küche habe hier schon mal vorgestellt.


Heute gibt es das Rezept für eine Cookie Backmischung, genauer gesagt

CRANBERRY-CHOCOLATE COOKIES


hierfür benötigt man:

750 ml Glas
180 g Mehl + 1 TL Backpulver  vermischen

25 g Haferflocken
100 g getrocknete Cranberries 
3 EL Schokotropfen
25 g brauner Zucker
100 g weißer Zucker

alles in dieser Reihenfolge nacheinander in das Glas schichten.

Dazu einen Anhänger mit folgender Anleitung:

Zusätzlich:
1 Ei
125 g weiche Butter
aus allen Zutaten einen geschmeidigen Teig herstellen. 
30 Minuten kalt stellen.
Kugeln formen und bei 175°C ca. 12 Minuten backen.




Leider sind die Fotos so garnicht gut geworden, da es in unserer Wohnung mal wieder so dunkel war, dass auch das shooten am Fenster nichts gebracht hat. :'-(

Aber so ein Post ohne Fotos ist ja auch nicht wirklich toll, deshalb blende ich für meinen Teil die Bilder einfach aus, und hoffe euch inspiriert zu haben evtl. auch ein paar Geschenke aus der Küche dieses Jahr unter den Weihnachtsbaum zu stellen.




Habt ihr auch schon mal ne Backmischung verschenkt oder was ist verschenkt ihr für Köstlichkeiten aus der Küche?


Habt einen schönen Tag!





Kommentare:

  1. Sara hat letztens auch so ne schön geschichtete Backmischung bekommen. Und ich hab sie natürlich umgekippt. Na wenigstens nicht ausgekippt. :o)

    AntwortenLöschen
  2. Hi Dori, ich hab diese immer noch in der Küche stehen, leider ...die sieht einfach auch als Dekoration ganz toll aus. Aber jetzt, da ich das rezept hab, kann ich sie ausprobieren;) Danke dir noch mal. Lieben Gruß Lili

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Dori
    Was verstehst du unter "Schokotropfen"
    Danke für deine Antwort.

    Liebe Grüsse
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sonja!

      Das ist Schokolade in Form von kleinen Tropfen. Ich bevorzuge sie, wenn ich möchte dass die Schokolade beim backen nicht schmilzt sondern auch noch danach als Stückchen im Gebäck zu finden ist. Die Tropfen sind nämlich backstabil. Die findest du im Supermarkt bei den Backartikeln zum Bsp. von RUF oder Dr. Oetker.

      So sehen die Päckchen aus: http://www.oetker.de/unsere-produkte/backzutaten/fuellungen/schoko-troepfchen.html

      Viel Spaß beim Backmischung schichten! ;)
      Lieben Gruß, Dori

      Löschen

Vielen Dank, dass du dir die Zeit genommen hast mir zu schreiben! Ich freue mich sehr von dir zu lesen! ♥