Montag, 18. Februar 2013

Zusammen ein ganzes Jahrhundert.

So, da bin ich wieder! In der letzten Woche war es hier sehr ruhig weil ich anderweitig beschäftigt war. Grund war die Geburtstagsfeier meiner Eltern, beide sind sie 50 Jahre geworden. Dies nahmen beide zum Anlass einmal die komplette Verwandtschaft einzuladen und das Ganze groß zu feiern, denn wie oft kommt es schon vor dass man einen 100-jährigen Geburtstag feiern kann?! ;)
Natürlich habe ich es mir auch nicht nehmen lassen, mit zu mischen und habe die Tischdekoration gebastelt, Desserts in Weckgläsern zubereitet und mich an meine erste Fondanttorte getraut.

Da ich vom Winter und der Kälte inzwischen genug habe, habe ich durch die Tischdekoration und Torte versucht den Frühling in den Raum zu holen. Als Farbe habe ich mich für Rosa entschieden. 




Für die Serviettenringe habe ich aus FimoAir Schmetterlinge ausgestochen und gelocht, welche ich mit einer rosa Kordel um die Servietten gebunden habe.


Als Blumen habe ich Hyazinthen in rosa gewählt. Meine Eltern wollten eine einfache Dekoration die den Saal ein bisschen freundlicher erstrahlen lässt. Ansonsten habe ich nur noch feine Tischläufer auf den Tischen ausgerollt. 

Meine erste Fondanttorte wollte ich auch für diesen Anlass machen. Hilfe habe ich mir dabei von Ellie geholt sie hat mir ein paar Tipps gegeben und mir die ersten Schritte gezeigt. Ich muss sagen es hat mir so viel Spaß gemacht, dass es nicht meine letzte Torte mit Fondant gewesen ist.



Die Idee für das Design der Torte habe ich mir bei Dani geholt. Um die Torte noch ein bisschen filigraner wirken zu lassen habe ich die Blüten in 2 verschiedenen Größen hergestellt. Das bringt Abwechslung hinein und macht es beim Anschauen interessanter. 



Zum Dessert habe ich drei verschiedene Schichtdesserts in Weckgläsern gemacht.


Die Kalten Platten die man links im Bild sieht, sind von meiner Mama selbstgemacht, schön
gell?

Dessert Nummer 1: Dreierlei Götterspeise



Dessert Nummer 2: Mousse au Chocolat mit Erdbeer-Granatapfelmus



Dessert Nummer 3: Apfel-Spekulatius Tiramisu von hier



Alles in allem was der Tag ein voller Erfolg und der Stress der 2 Tage und Nächte Vorbereitung hat sich gelohnt.
Falls jemand die Rezepte haben möchte, sagt Bescheid, dann reiche ich sie nach.

Habt eine schöne Woche!





Kommentare:

  1. Das sieht so schön lecker aus! Glückwunsch an Deine noch wirklich jungen Eltern!!!
    LG
    Tinka

    AntwortenLöschen
  2. WOW, Dori, dass sieht alles sooo SUPER aus! Übrigens haben meine Eltern bereits am Sonntag schon von Deinen Kreationen geschwärmt ;o)) Liebe Grüße von Deinem Cousinchen aus Churchhill.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit Churchhill, hast du mich wirklich ein bisschen verwirrt... muss ich sagen. Aber beim zweiten mal lesen, hat's dann "klick" gemacht ;)
      Achja, und es wäre schön wenn du den Namen drunter schreiben würdest, schließlich habe ich ein paar Cousinen und Großcousinen aus dem Örtchen, woher soll ich da wissen wer du bist!

      Löschen
  3. Boah, was du dir für eine Arbeit gemacht hast! Superschön!! Finde das Blumendesign von der Torte so toll :)

    AntwortenLöschen
  4. Ich freue mich sehr über deinen Erfolg mit der Torte und hoffe, wir beide können noch einiges zusammen auf die Beine stellen! :)
    Vielleicht zusammen einen Backtag veranstalten? :) Das wäre doch mal was...

    Und zu den Bilder: JETZT will ich auch so eine Kamera! Deine ist vielleicht klasse!!! :(

    AntwortenLöschen

Vielen Dank, dass du dir die Zeit genommen hast mir zu schreiben! Ich freue mich sehr von dir zu lesen! ♥