Mittwoch, 6. Februar 2013

Der Gugl-Trend hat auch mich erreicht!

Zum Wochenanfang bin ich endlich dazu gekommen zu backen. Seit längerem besitze ich eine 6er Midi-Gugelhupfform, die ich endlich mal einweihen wollte. Zwar sind sie nicht so niedlich wie die Mini-Gugls, aber so kann ich dem Gugl-Trend auch ein bisschen frönen ;)
Also habe ich die Lecker Bakery, die ja schon seit ein paar Tagen bei mir auf dem Tisch liegt als Inspirationsquelle genutzt und entstanden sind:



Zitronen-Gugelchen 

Zutaten für 12 Gugelhupfe:
etwas + 200 g weiche Butter
etwas + 225 g Mehl
1 Bio-Zitrone
100 g Zucker
Salz
3 Eier (Gr. M)
50 g Speisestärke
3 TL Backpulver
3 EL Milch

Für den Guss:
250 g Puderzucker
1 Päckchen Vanillezucker

1 Gugelhupfbackblech


1) Die Mulden eines Gugelhupfbackblechs (6 Mulden; à ca. 200 ml Inhalt) fetten und mit Mehl ausstäuben. Backofen vorheizen auf 150°C Umluft.

2) Für den Teig: Zitrone heiß abspülen, trocken tupfen und die Hälfte der Schale fein abreiben. Zitrone fein halbieren. Hälfte auspressen und 3 EL abmessen. 200 g Butter, Zucker, 1 Prise Salz und die Zitronenschale mit den Schneebesen des Rührgeräts cremig rühren. Eier nacheinander unterrühren. 225 g Mehl, Stärke und Backpulver mischen. Mit Milch unter die Eier-Zucker-Masse rühren und zum Schluss 1 EL Zitronensaft unterrühren.

3) Teig in den Mulden verteilen. Im heißen Backofen 25-30 Minuten backen (Stäbchenprobe). Herausnehmen und ca. 5 Minuten abkühlen lassen. Die Gugelchen vorsichtig aus der Form stürzen und auskühlen lassen.

4) Für den Guss: Puderzucker, 4 EL Wasser und 2 EL Zitronensaft glatt rühren. Gugelhupfe mit dem Guss überziehen, dabei jeweils die mittlere Vertiefung auslassen. Ca. 1 Stunde trocknen lassen.

(Rezept aus der Lecker Bakery Vol.3 "Zitronen-Gugelchen mit Kirsch-Mascarpone")




Da bei mir Kuchen nie zu zitronig-frisch sein kann, habe ich vor dem Verzehr Lemon Curd in die Mulde gefüllt, statt der Kirsch-Mascarpone wie im Rezept.



Welche Art von Sandkuchen liebt ihr? Marmor-, Nuss-, Schokokuchen?

Hab einen schönen verschneiten Mittwoch! 





Kommentare:

  1. Ich stehe auf schönen dunklen Sandkuchen... Dabei kann der staubtrocken sein :) Ich glaub aber, dass ich mit dieser Leidenschaft ganz allein auf weiter Flur stehe.. :)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,liebe Dori!
    Hab gerade deinen schönen Blog gefunden und komme bestimmt wieder!Ich gestehe der Blogname hat mich auch veranlasst KLICK zu machen,ich bin Doris Day Fan ;0) .
    Deine Gügelchen sehen ja sowas von MMMHHH aus!Ich mag den Klassischen Sandkuchen sehr gerne und Zitrusaromen sind auch bei meinen Kuchen immer dabei,Passt also.Vielen Dank für das Rezept♥
    Ich muffingrüße und hab ein schönes Wochenend,
    Ulli

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deine lieben Worte, ich freue mich über jede Resonanz. ♥