Sonntag, 9. Dezember 2012

PAMK - Weihnachtliche Post aus meiner Küche III

Und damit es hier nicht zu Food-lastig wird, zeige ich euch heute den letzten Teil des Päckchens danach wird es dann erstmal etwas ohne Rezept geben ;)

Als ich überlegte was ich in das Päckchen packen sollte, wollte ich nicht nur gebackene Plätzchen hinein tun, sondern noch anderes typisches Weihnachtsgebäck. Nach längerem suchen entschied ich mich für Muffins. Ja, ihr habt richtig gelesen Muffins sind für mich typisch Weihnachtsgebäck, aber auch nur wenn es Stollen-Muffins sind. Und solche mussten noch mit ins Päckchen.




Zutaten für 12 Stück:



100 g + 6 Stück getrocknete Aprikosen
300 g Mehl
50 g Zucker
1 Päckchen Backpulver
1 Päckchen Vanillin-Zucker
1 TL Lebkuchengewürz
200 g Magerquark
7 EL Milch
7 EL Öl
50 g gehackte Mandeln
125 g getrocknete Cranberries
abgeriebene Schale von 1 unbehandelte Zitrone
75 g Butter
150 g Puderzucker
Fett für die Form

100 g Aprikosen fein würfeln. Mehl, Zucker, Backpulver, Vanillin-Zucker, Lebkuchengewürz, Quark, Milch und Öl mit den Knethaken des Handrührgerätes zu einem glatten Teig verkneten. 
Mandeln, Aprikosenwürfel, 100 g Cranberries und Zitronenschale unter den Teig kneten. Mulden einer Muffinform (12 Mulden) fetten.
Teig in die Mulden verteilen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2) 25-30 Minuten backen. 
Butter schmelzen. Muffins aus dem Ofen nehmen. Sofort mit der Hälfte der Butter bestreichen und mit 50 g Puderzucker bestäuben. Nochmals mit übriger Butter bestreichen, mit 50 g Puderzucker bestäuben und auskühlen lassen. 
6 Aprikosen waagerecht durchschneiden und Sterne ausstechen. 25 g Cranberries hacken. Muffins aus der Form lösen und nochmals mit 50 g Puderzucker bestäuben. Mit Aprikosensternen und Cranberries verzieren. Muffins in Papiermanschetten setzen.

(Quelle: www.lecker.de)


Habt ihr schon mal Stollen gebacken? Irgendwie stelle ich mir das Stollenbacken kompliziert und aufwendig vor, um so einen Stollen zu bekommen, wie man ihn aus dem Laden kennt.
Deshalb war ich ganz froh dieses einfache Rezept gefunden zu haben.

Einen schönen zweiten Advent.





1 Kommentar:

  1. Wow! Ich habe selbst noch nie Stollen gebacken, hatte aber immer mal Lust drauf - hatte aber die Befürchtung (wie Du auch), dass es sehr kompliziert und langwierig ist... Danke für das Rezept, das wird auf jeden Fall aufgehoben und bei Gelegenheit ausprobiert!
    Ich wünsche Dir einen tollen Sonntag und schicke viele liebe Grüße
    Alessa

    AntwortenLöschen

Vielen Dank, dass du dir die Zeit genommen hast mir zu schreiben! Ich freue mich sehr von dir zu lesen! ♥