Mittwoch, 21. November 2012

DIY - Vogelfutteranhänger

Diese Woche musste ich zum ersten mal die Scheibe meines Autos frei kratzen, das erste Zeichen für mich, dass der Winter vor der Tür steht. Spätestens dann hole ich meine dicken gestrickten Schals aus dem Schrank und auch die dickeren Jacken werden vorsichtshalber schon mal hervor geholt, um sie bei längerem Aufenthalt im Freien anziehen zu können, denn nichts ist schlimmer als sich zu erkälten, weil man sich nicht richtig angezogen hat.

Diese fröstlichen Temperaturen brachten mich auf die Idee, dass ich den Spatzen die regelmäßig bei  und im Garten aufm Baum sitzen ebenso beschenken könnte. Zwar nicht mit einem gestrickten Schal oder ein paar Handschuhen, aber mit eine bisschen Futter vielleicht?


Bei Pinterest habe ich mal schöne selbstgemachte Futteranhänger gesehen. Solche wollte ich auch haben. Also gedacht, getan.



Dafür benötigt man:


Ausstecherformen
Vogelfutter

Palmin
Garn
Strohhalm

1. Palmin erwärmen bis es weich ist (nicht so viel, sonst wird es nur schwer wieder fest)

2. Mit Vogelfutter mischen


3. Ausstechformen auf Backpapier legen und mit Vogelfuttermischung füllen. Kleine Strohhalmabschnitte eingießen. Das ganze Aushärten lassen. Am besten geht dies im Gefrierschrank.

4. Das Futter aus der Form drücken und den Strohhalm entfernen.
Durch das entstandene Loch, das Garn ziehen und die schöne Futter-Deko aufhängen.




Wie schön dekorativ Futter doch sein kann? Oder? Diese Formen werden nicht die letzten sein, die ich dieses Jahr gemacht habe. Futter habe ich auf jeden Fall noch genug übrig. Aber erst mal sehen, wie hart der Winter wird. Schließlich sollen die Tierchen ja nicht verlernen, sich ihr Futter zu suchen ;)



1 Kommentar:

  1. Liebe Dori,
    eine tolle Idee, die Du super umgesetzt hast!!! Deine Anhänger sind klasse geworden, da werden sich die Piepmätze sehr freuen!!!

    Ganz liebe Grüße, Birgit

    AntwortenLöschen

Vielen Dank, dass du dir die Zeit genommen hast mir zu schreiben! Ich freue mich sehr von dir zu lesen! ♥