Montag, 12. November 2012

DIY - Backmischung

Nach langer Abstinenz melde ich mich wieder zurück und entschuldige mich für die Stille in den vergangenen 2 Wochen hier.

Gestern waren mein Mann und ich eingeladen, da ich aber am Samstag selbst Besuch hatte und den Tag in der Küche verbracht habe, vergaß ich ein Gastgeschenk zu besorgen. Kurz bevor dann meine Gäste kamen und ich in meinen Vorräten nach etwas suchte, und Einmachgläser zur Seite schob, kam mir zwischen all den Gläsern und Vorräten DIE Idee für ein Gastgeschenk. Zum Glück hatte ich noch ein paar Minuten bis dass mein Besuch eintrudelte und so flitzte ich noch schnell in den Supermarkt um mir ein Einmachglas zu besorgen und dann konnte es auch schon los gehen.


Ihr erratet es bestimmt schon, was ich in das Glas packte, oder? Genau es wurde eine selbstgemachte Backmischung für Schokobrownies.



Alles was ihr dafür benötigt ist:
0,5 l Weckglas
125g Mehl
1 TL Backpulver
1 Prise Meersalz (ich habe normales Salz genommen)
2 EL Kakao
50 g gehackte Haselnüsse (ich hab Mandeln genommen)
40 g Kokosrapseln
130 g Rohrzucker

Mehl mit Salz und Backpulver mischen und in das Glas füllen. Dann nach und nach die übrigen Zutaten in das Glas schichten. Dabei das Glas immer wieder das Glas auf die Arbeitsplatte stoßen, damit sich die Schichten gut setzen und keine Zwischenräume bilden.

Dann nur noch folgende Anleitung dazu Ausdrucken und am Glas befestigen.
brownie
Backmischung
Du benötigst noch 125g geschmolzene, leicht abgekühlte Butter und 2 Eier (L).
Und so geht's:
1) Den Backofen auf 175 Grad vorheizen.
Brownie-Backform oder Springform (28cm) gut einfetten.
2) Die Butter in eine große Schüssel geben und die oberste Zuckerschicht mit einem Löffel aus dem Glas entnehmen,
zufügen und alles für gute 3 Minuten mit einem Handmixer aufschlagen. Die Eier zugeben und kurz aufschlagen.
3) Die gesamte restliche Kuchenmischung in die Schüssel leeren und gerade so lange unter die Butter-Ei-Masse rühren,
bis alles gleichmäßig vermengt ist.
4) Den Teig in die Form füllen, glatt streichen und Form für 25-35 Minuten in den Ofen schieben.
Vor dem Herausnehmen ein kleines Holzstäbchen in den Kuchen stechen:
Bleibt kein Teig dran kleben, ist der Kuchen fertig!
5) Herausnehmen, auf einem Rost abkühlen lassen und in kleine Schoko-Glücks-Würfel schneiden.
Guten Appetit!


Jetzt nur noch eine Schleife drum herum und fertig ist das Gastgeschenk!

Das Rezept stammt aus dem Buch "Geschenkideen aus der Küche" von Nicole Stich

Und was verschenkt ihr so als Gastgeschenke? Pralinen, Blumen, oder auch Geschenke aus der Küche?





Kommentare:

  1. Oh doch... :) also, ICH WILL AUCH SO EIN GESCHENK! :)

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Dori,
    das ist doch ein richtig süßes Gastgeschenk!!! Da hast Du Dir aber viel Mühe gegeben!!!

    Ganz liebe Grüße, Birgit

    AntwortenLöschen
  3. Super Idee! LG Renate ;-)

    AntwortenLöschen
  4. hey dori.. wow super Idee. Merke ich mir für meinen nächsten Besuch Danke für die tolle beschreibung und das Rezept lg

    AntwortenLöschen
  5. Das ist ne super Idee.Ich finde nämlich nur Cookie backmischungen und keine für brownies.du hast mir wirklich geholfen danke.
    LG Alexandra

    AntwortenLöschen

Vielen Dank, dass du dir die Zeit genommen hast mir zu schreiben! Ich freue mich sehr von dir zu lesen! ♥