Montag, 29. Oktober 2012

Quittenbrot

Nachdem der erste Schnee dieses Jahr eingesehen hat, dass er im Oktober eindeutig zu früh ist kann ich ja weiter etwas herbstliches Posten :)

Aus den Quitten vom letzten Post habe ich nicht nur Gelee gekocht, nein das Mus musste auch noch verarbeitet werden. Nach einigem Recherchieren hab ich mich für Quittenbrot entschieden. Warum es so heißt, keine Ahnung ich würde es eher Quittenkonfekt nennen.


Das Konfekt habe ich einmal in Kokosraspeln gewälzt, die andere Hälfte einfach mit Puderzucker bestäubt.



Einfach so sind die Konfekt sehr süß, aber zum Kaffee oder Tee ein Genuss. Da braucht man nichts mehr zu süßen.

Das Gelee und das Quittenbrot habe ich nach diesem Rezept gemacht. 


Einen schönen Start in die neue Arbeitswoche.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank, dass du dir die Zeit genommen hast mir zu schreiben! Ich freue mich sehr von dir zu lesen! ♥